Ein Photowalk im Skulpturenpark #vmsp

 

Das Wetter beim Photowalk hielt und lieferte schöne Wolkenformationen.

Das Wetter beim Photowalk hielt und lieferte schöne Wolkenformationen.

Monika Meurer hat für das Universalmuseum Joanneum zum Photowalk im Skulpturenpark eingeladen. Und weil Vollmond war habe ich die Gelegenheit genutzt, den Park auch nach 20 Uhr zu besuchen. Denn normalerweise wird man spätestens um acht Uhr Abends vom Sicherheitsdienst aus dem Park geworfen. Dabei sind Skulpturen in der Nacht ein wirklich dankbares Fotomotiv.

 

 

"Fooling around" mit einem befreundeten Hobbyfotografen.

“Fooling around” mit einem befreundeten Hobbyfotografen.

Organisiert war die Veranstaltung vorbildlich. Der Sicherheitsmann wusste Bescheid und gab auch Tipps wo wir hingehen sollten. Und er war ein echter Experte, geht er doch praktisch jede Nacht durch den nächtlichen Park. Auch die Versorgung hat toll geklappt: Freibier gabs von Stiegl der Brauerei mit der ich aufgewachsen bin. Kaffee und Tee steuerte der Traditionsröster J. Hornig bei. Was will man mehr.

Ein schöner Bogen.

Ein schöner Bogen, der fotografiert gehört.

Ein trockenes Wetter. Und auch hier wurden wir gnädig bedacht. Denn so selbstverständlich ist es im Jahr 2014 nicht, dass man eine trockene Nacht bekommt. Auch der Wetterbericht verhieß nichts gutes, weshalb ein Grazer Fotoclub sogar die Veranstaltung voreilig abgesagt hat. Trotzdem sind die Grazer Fotografen zahlreich gekommen. Rund 30 Knipser tummelten sich im Park und nicht ein Tropfen fiel vom Himmel.

 

Auch zur blauen Stunde.

Auch zur blauen Stunde.

Entstanden sind wahrscheinlich viele Fotos, die weit besser sind als meine. Meine bescheidenen Werke könnt ihr hier im Post betrachten. Wer zufriedener mit seinen Fotos war konnte sich auch einschicken. Sie werden derzeit im Foyer des Grazer Kunsthauses ausgestellt. In Summe war es eine spannende Veranstaltung. Wenn es wieder so etwas gibt, komme ich gern wieder.

Doch schließlich kam der Mond hinter den Wolken hervor. Es war eine tolle Stimmung.

Doch schließlich kam der Mond hinter den Wolken hervor. Es war eine tolle Stimmung.

Bis der Mond kam galt es andere Lichtquellen zu nutzen.

Bis sich der Mond jedoch heraus traute, galt es andere Lichtquellen zu nutzen.

This entry was posted in Uncategorized and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.