Aufgelesen (3) – Deutschland, Afghanistan, Ägypten, Ukraine, Türkei, Syrien, Kuba

In der zweiten Ausgabe meiner Rubrik “Aufgelesen” spielt wieder die Ukraine eine besondere Rolle. Ich möchte aber auch Geschichten aus anderen Teilen der Welt vorstellen. Was es hier nicht gibt: Agenturmeldungen die es wie Kopien in fast allen Medien gibt und die bei “Breaking News” unkommentiert zu Live-Blogs verwurstet werden. Guter Auslandsjournalismus nimmt, meiner Meinung nach, auch etwas Tempo heraus.

Krieg im Frieden
Henning Sussebach hat sich für die “Zeit” mit den Afghanistanveteranen der deutschen Bundeswehr beschäftigt. Wie geht es Veteranen in einem Land, das eigentlich “friedensverwöhnt” ist? Vier Veteranen-Portraits mit gänzlich unterschiedlichen Geschichten.

Im Reich des Todes
Die Geschichte ist schon älter, aber jetzt für den Henri-Nannen-Preis nominiert. Michael Obert berichtet für das “SZ-Magazin” von der ägyptischen Sinai-Halbinsel – durch das Machtvakuum eine Region ohne Recht und Gesetz. Obert schreibt über einer unerzählte Geschichte, die Foltercamps in Sinai.

Wo es noch nach Sowjetunion riecht
Nina Jeglinski schreibt für den “Standard” aus Donezk in der Ostukraine. Sie erzählt von einer Region, wo die Menschen kaum etwas über den Westen und die EU wissen und trotzdem zwischen Russland und der EU hin und her gerissen sind.

Kubas findige Unternehmer
Raniah Salloum berichtet von Havannah aus für den “Spiegel” über das neue Wirtschaftsleben auf Kuba. Sie erzählt von Unternehmern, die erst lernen müssen Unternehmer zu sein. Wie das Experiment ausgehen wird, weiß noch niemand.

Ein paar Quadratmeter Krieggrund
Len Jacobsen berichtet für den “Spiegel” wie der türkische Premier Erdogan in Syrien zündelt. Es geht um eine minimale Enklave, die Probleme mit den Kurdeng und um den Bürgerkrieg im türkischen Nachbarland.

Unter dem Kosovo liegt ein gefährlicher Schatz
Stefan Beutelsbacher berichtet für die Welt aus Obilic im Kosovo. Dort liegen große Braunkohleressourcen. Eine Chance aber auch ein gewaltiges Risiko für das junge Land.

 

 

This entry was posted in Aufgelesen and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.